Was ist CrypTool 1?

CrypTool 1 (CT1) ist ein Open-Source-Programm für Kryptografie und Kryptoanalyse. CT1 läuft unter Windows und ist die verbreiteste E-Learning-Software ihrer Art.

Was ist CrypTool 2?

CrypTool 2 (CT2) ist ein Open-Source-Programm für Windows mit einer innovativen Benutzeroberfläche, in der Sie mithilfe von visueller Programmierung beliebige Abläufe von Krypto-Operationen animieren und ausprobieren können.

Was ist JCrypTool?

JCrypTool (JCT) ist eine Open-Source E-Learning-Plattform, mit der Sie Kryptografie auf Linux, macOS und Windows umfassend ausprobieren können.

Was ist CrypTool-Online?

CrypTool-Online (CTO) wird im Browser ausgeführt und bietet interaktiv Verschlüsselungsmethoden und Analyseverfahren mit vielen Beispielen und Werkzeugen wie Passwort-Generator und -Messer.

Was ist MysteryTwister C3?

MysteryTwister C3 (MTC3) ist ein internationaler Kryptografie-Wettbewerb, der eine große Sammlung von Challenges mit einer Hall-of-Fame und einem moderierten Forum anbietet.
Hätten Sie ein paar Minuten Zeit? Bitte nehmen Sie teil an dieser Kurzumfrage zu CT2 und CrypTool-Online. Ihr Feedback hilft uns, die Usability unserer Software für Sie zu verbessern.

Über CrypTool 2

CrypTool 2 (CT2) ist ein modernes Lernprogramm für Windows, mit dem Kryptografie und Kryptoanalyse visualisiert werden. Es beinhaltet nicht nur die Verschlüsselungen und das Brechen von Chiffren, sondern auch deren Grundlagen und das ganze Spektrum moderner Kryptografie.


Modernes Plug’n’Play Interface / Visuelle Programmierung

Plug'n'Play

Über 200 fertige Vorlagen mit Workflows werden mit ausgeliefert. Sie können auf der Oberfläche von CT2 aber auch selbst auf einfache Weise kryptografische Funktionen zu Workflows zusammenfügen und ausführen (visuelles Programmieren). Durch dieses Vorgehen lassen sich komplexe Abläufe einfach visualisieren und dadurch besser begreifen.
Durch die Verwendung von Vektorgrafiken kann man die aktuelle Ansicht frei skalieren.


Visualisierung von Algorithmen

Visualization of Algorithms

Mit derselben Komponente, die im Workflow genutzt wird, lässt sich auch der innere Ablauf des implementierten Algorithmus visualisieren. Das macht es einfacher für den Nutzer, die Details eines kryptografischen Verfahrens zu verstehen und dabei das große Ganze nicht aus dem Blickfeld zu verlieren – also das reale Szenario, in dem das Verfahren zum Einsatz kommt.


Umfangreiche Funktionen zur Kryptoanalyse

Frequency Test

CrypTool 2 (CT2) bietet ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen, mit deren Hilfe sich sowohl klassische als auch moderne Verschlüsselungen analysieren und auch brechen lassen. Sie können beispielsweise Häufigkeitsverteilungen auswerten, die Schlüssellängen polyalphabetischer Chiffren wie Vigenère bestimmen, einen Ciphertext-only-Angriff gegen eine Enigma-Verschlüsselung oder einen modernen Padding-Oracle-Angriff durchführen, oder differentielle Kryptoanalyse gegen Blockchiffren verwenden.


Integrierte Online-Hilfe

Integrated Online-Help

Von Anfang an war es ein Kernziel aller CrypTool-Versionen, zu den vielen Funktionen auch eine umfangreiche Dokumentation zu liefern. Wenn immer ein Nutzer F1 auf der Tastatur drückt, werden die jeweils relevanten Informationen der aktuell ausgewählten Funktion angezeigt. Die Online-Hilfe umfasst neben Hinweisen zur Nutzung der Funktion auch theoretisches Hintergrundwissen und Verweise auf im Internet verfügbare Dokumente zum Thema.


Open-Source

CrypTool war schon immer ein Open-Source-Projekt und wird das auch bleiben. So steht auch CT2 unter einer Open-Source-Lizenz (Apache Open-Source Licence 2.0).

Es steht jedem Interessenten frei, zusätzliche Funktionen zu CrypTool beizusteuern. CT2 basiert auf dem aktuellsten .NET Framework (derzeit .NET 4.7.2) und realisiert eine Pure-Plugin-Architektur, die die Unterstützung des Entwicklerteams und den Einstieg in die Programmierung neuer Funktionen besonders einfach macht. Als Einsteiger können Sie sich voll auf die funktionalen Aspekte konzentrieren, also die Implementierung Ihrer neuen Funktion, und müssen nur ein paar einfache Interfaces zum Kernsystem erfüllen.

Um Zugang zum Quellcode und Entwickler-Wiki zu bekommen, schauen Sie bitte in die Dokumentation.

In Wikipedia finden Sie eine Beschreibung des ganzen Open-Source-Projekts CrypTool.


Drucken